„Der TÜV Stempel“, die „TÜV Plakette“, der „Prüfstempel“… für DMS?

Menu:/„Der TÜV Stempel“, die „TÜV Plakette“, der „Prüfstempel“… für DMS?

„Der TÜV Stempel“, die „TÜV Plakette“, der „Prüfstempel“… für DMS?

Oha. Manche haben richtig Angst, Ihr Auto zum TÜV zu bringen. Warum? Der Gesetzgeber hat ja vorgeschrieben, dass ich da hin muss und dann kostet mich das Geld und so weiter und sofort. Eigentlich sprechen wir ja nicht über einen TÜV Stempel sondern über eine gesetzlich vorgeschriebene Prüfplakette. Rein theoretisch kann ich ja auch zur Dekra fahren, oder? Sie bemerken schon, welche Bedeutung dieser Satz hat. Es geht um eine gesetzliche Vorschrift, nicht aber um den TÜV. Denn der TÜV ist eine private Vereinigung, welche mich prüfen kann aber nicht muss. Die Prüfung kann ich auch woanders absolvieren. Also sprechen wir nicht über den TÜV sondern über eine gesetzliche Vorschrift.

… „Deren DMS von XXX ist aber TÜV zertifiziert“
… „Deren DMS von XXX ist aber KPMG/ E&Y zertifiziert“

Ein großes Fragezeichen in einer Diskussionsrunde, einer sagt genau diesen Satz. Sie merken schon eine Präferenz für ein bestimmtes Produkt. Wie soll ich jetzt genau diese Aussage deuten bzw. was genau ist denn da zertifiziert?

Es geht um ein Beispielarchiv für ein DMS in einer Beispielinstallation, welches mal eben geprüft worden ist. Meist ist diese Prüfung sehr dubios bzw. fern der Realität. Integrieren Sie aber ein DMS, dann hat Ihr DMS aber rein gar nichts damit zu tun. Sie werden mit aller Wahrscheinlichkeit niemals so implementieren, wie dieses Beispiel/ Demo- DMS des Herstellers, bzw. Sie werden nicht so dokumentieren noch werden Sie die gleiche Serverarchitektur besitzen. Dito mit E&Y oder KPMG „Zertifizierungen“.

In der Summe kann man also sagen, dass es hier darum gehen könnte zu blenden oder darum, sich einen Vorteil ggü. anderen Herstellern ohne eine solche „Zertifizierung“ zu verschaffen; nicht aber darum, dass der Kunde „revisionssicher“ arbeiten kann (über das illusorische Wort „revisionssicher“ mehr in einem anderen Beitrag). Da beist sich der Hund in den Schwanz ;-) Lesen Sie also lieber folgenden Beitrag, als sich um den „TÜV- Stempel“ für DMS Gedanken zu machen. Ob Spielberg sich diesem TÜV- Zug anschließt bleibt offen, ich selbst kann nur davon abraten, denn Blendung von Kunden ist nicht mein Ding. Ich kläre lieber auf.

Übrigens: Auch eine Esoterik- Folie für die Verlängerung einer Batterielaufzeit hat so einen TÜV- Stempel bekommen (Link: Lesen und lachen). Der Hersteller hat wg. Reichtum geschlossen.

Anbei: Obiges ad Acta legen und folgende Merksätze vom VOI lesen: Link voi_-_merksaetze_der_archivierung

By | 2007-10-18T22:52:40+00:00 18.10.2007|Allgemein|Kommentare deaktiviert für „Der TÜV Stempel“, die „TÜV Plakette“, der „Prüfstempel“… für DMS?

About the Author:

John Lose
John Lose ist Informationstechnologe und Datenreisender. Manche mögen ihn als "Aluhut-Träger" bezeichnen, denn er mag nur kleine Rechenzentren, die er selbst kennt. Public Clouds kommen für Ihn höchstens für Webseiten in Frage. John ist Katzenliebhaber, hat aber keine Katze, fährt gerne nach Südfrankreich und hört Tech-House. Mehr über John Lose erfährst Du in seiner Vita.  Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, so kannst Du auch Danke sagen, wenn Du möchtest:  >> Dankeschön <<.