Onlinesicherung schlägt fehl, Fehler 8193, VSS & 55 NTFS

Menu:Home/Onlinesicherung schlägt fehl, Fehler 8193, VSS & 55 NTFS

Onlinesicherung schlägt fehl, Fehler 8193, VSS & 55 NTFS

Und täglich grüßt das Murmeltier. Wen haben wir wieder im Programm? Natürlich mal wieder den VSS-Provider. Ich hatte ja zuvor schon darüber geschrieben (Link), und dass es wirklich ziemlich nervig sein kann, einen Domänencontroller im gespeicherten Zustand zu sehen – Im übrigen ist der zuvor genannte Beitrag wirklich hilfreich, wenn Du das Problem mit der Onlinesicherung zwar hast, aber im Gast den 8193 im VSS nicht angezeigt bekommst.
Dieses Mal trifft es mich auch noch selber. Ein 2012 Gastcomputer wird während der Onlinesicherung in den gespeicherten Zustand gefahren. Als Folgefehler wird im schlimmsten Fall auch noch ein NTFS Fehler 55 für die Schattenkopie-VHD auf dem Wirtssystem protokolliert. Wirklich unschön!

Im HyperV Manager findest Du während des Backupvorgangs eine Gespeicherte Hütte:

Bildschirmfoto 2013-12-11 um 10.46.18

Kopfschüttelnderweise erinnerst Du Dich an den Beitrag (Link) und meinst, in der Registry den Eintrag vergessen zu haben. Dem ist aber nicht so. Anschließend wühlst Du Dich durch Dein Protokoll und findest im Anwendungsprotokoll (VSS=Anwendung) folgenden Eintrag auf dem Gastsystem:

 

 

Bildschirmfoto 2013-12-11 um 10.27.44

Der Fehler hängt mit der Registrierung zusammen. Unschöner Weise ist das wichtige Element der Fehlermeldung (Konto) nur in der Detailseite lesbar:

Bildschirmfoto 2013-12-11 um 10.27.58

Lösung: Du gibst in der Registry im Pfad \HKLM\System\CurrentControlSet\Services\VSS\Diag dem Netzwerkdienst adäquate Berechtigungen und führst einen Neustart der Hütte aus. Beim nächsten Backupzyklus ist wieder alles in Ordnung.

Bildschirmfoto 2013-12-11 um 10.39.53

Hinweis: 
Sollten durch den Fehler in Schattenkopien Fehler in der Dateisystemstruktur entstanden sein, so wie in diesem Fall, so hilft Dir „chkdsk“ auf gar keinen Fall weiter. Die Fehlermeldung im Eventlog führt in die Irre:
Bildschirmfoto 2013-12-12 um 01.38.38
Auch der vermeintliche Griff zu „VSSADMIN“ ist falsch. Du kannst diese Fehler mittels dem Befehl „diskshadow.exe“ lösen. Je nach belieben (gegebenenfalls hast Du noch andere Medien/Ziele mit einem ordentlichen Backup parat) müsstest Du entscheiden, welche Schattenkopien Du löscht.

Syntaxhilfe bietet Dir auf jeden Fall das Howto bei Microsoft im Technet (Link)

Hinweis: Ich bin seit 12/2013 mit einem weiteren (mich betreffenden) Problem beschäftigt, welches ebenfalls o.g. Fehler hervorruft. Ich werde posten, sobald ich eine Lösung habe.

By | 2015-06-03T17:25:32+00:00 03.06.2015|0 Comments

About the Author:

John Lose
John Lose ist Informationstechnologe und Datenreisender. Manche mögen ihn als "Aluhut-Träger" bezeichnen, denn er mag nur kleine Rechenzentren, die er selbst kennt. Public Clouds kommen für Ihn höchstens für Webseiten in Frage. John ist Katzenliebhaber, hat aber keine Katze, fährt gerne nach Südfrankreich und hört Tech-House. Mehr über John Lose erfährst Du in seiner Vita.  Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, so kannst Du auch Danke sagen, wenn Du möchtest:  >> Dankeschön <<.