Vita/CV

Menu:/Vita/CV
Vita/CV 2017-11-18T20:54:16+00:00

Alles im Blick

Er wurde 1976 in Düsseldorf geboren, machte Abitur in Krefeld und besuchte anschließend die Bundeswehr in den neuen Ländern. Nach Verlegung nach Beelitz verschlug es ihn zurück nach Krefeld. Dort studierte er zunächst Elektrotechnik an der Fachhochschule Niederrhein und schloss anschließend eine Lehre bei der Hauser GmbH in Krefeld ab. Hansgeorg Hauser erkannte schnell die Talente seines Zöglings und gab ihm die Erfahrungen, die er für seine zukünftige Laufbahn benötigte. Zahlreiche, regionale Kunden und natürlich auch der Technische Handel der Hauser Gruppe profitierten von seinem Fachwissen in den Bereichen Arbeitssicherheit, Dichten, Verfügen, und natürlich auch von seiner Begeisterungsfähigkeit, Organisationsfähigkeit und Überzeugungskraft.

Hallo, ich bin John. Ich bin Ansprechpartner in IT-Infrastrukturfragen

– Sprechen Sie mich doch einfach an! –

Bei der Arbeit stellte er fest, dass ein solides Terminmanagement die Basis für gute Erträge ist. So freundete er sich schnell mit Pocket-PC’s und Smartphones mit Windows Mobile und Windows CE an, die fortan seine täglichen Begleiter wurden. Insbesondere Microsoft Exchange, die Groupwarelösung von Microsoft hatte es ihm angetan. “Mein Exchange-Postfach ist mein Leben!” war eine seiner damaligen Aussagen, welche bis heute Bestand haben. Als T-Mobile erstmals den SDA auf den Markt brachte, war sein Server schnell an der Kapazitätsgrenze.
Das blieb natürlich nicht Microsoft verborgen. Evelyn Ruf entdeckte seine Webseiten und holte ihn in die Community-Programme von Microsoft. John Lose ist heute stolz auf die Nominierung und die anschließende Ernennung zum Microsoft Most Valuable Professional (MVP), sowie dem Ruf in’s Community Leader Influencer Program (CLIP). Er besuchte die Produkt-Teams aus Redmond und stellte fest, dass dort tatsächlich richtig sympathische Menschen sind, die hinter Microsoft stehen. Das Netzwerk wurde weiter ausgebaut, und so gewann John Lose Einblick in die gesamte Technologiewelt von Microsoft, die ihn auch in Zukunft jeden Tag begleiten sollte.

Berufliche Laufbahn

Nach der erfolgreichen Zeit bei der Hauser Gruppe stellte er die entscheidende Frage in seinem Forum: “Wer will mich?”. Er konnte sich anschließend eines der vielen Angebote aussuchen. Die frühere IFN Finance, heute ABN AMRO Commercial Finance aus Köln bekam den Zuschlag. Dort migrierte John Lose von einer gewachsene NT-Struktur in eine konsolidierte VMware Umgebung. Schnell lernte er das tägliche Handwerkszeug und erweiterte seinen Zuständigkeitsbereich auf seine heute so gefragten Themen: Active-Directory, Windows Server, Sicherheit und Infrastruktur. Er nahm an Schulungen teil und verbesserte sich laufend in den Bereichen Windows Server und Power7. Als das Finanzinstitut sich auf die Suche nach einem DMS machte, war ihm schnell klar, dass der Markt alles andere als überschaubar ist. Es sollte ein Produkt sein, welches zur Infrastruktur passte. Dort kam nach der Vielzahl an Angeboten und sorgfältiger Auswahl nur noch ein Produkt in Frage: FileDirector. John verliebte sich regelrecht in FileDirector. Die Zielmarke “Migration aus einer gewachsenen Struktur” war abgeschlossen, die Infrastruktur funktionierte gut, und eine neue Aufgabe musste her.

Spielberg Solutions erwies sich als glücklicher Arbeitgeber, welcher John Lose nicht nur quer durch Deutschland, sondern kurzer Hand mehrfach um die ganze Welt schickte. Er sollte seine Begeisterung für FileDirector übertragen. Und das klappte vorzüglich. Die weltweit vertretenen Distributoren verlangten nach ihm. Er durfte Länder anfliegen, wie Kanada, Vereinigte Staaten, Australien und China. John Lose schulte technisch und integrierte Großprojekte. Auch in Deutschland durfte er viele Projekte betreuen. Seine Kunden sind heute noch glücklich mit FileDirector wie am ersten Tag. Der Geschäftsführer Hans-Volker Mann vermisst die Zeiten mit ihm, doch so ganz unglücklich ist er nicht: John Lose sollte ihm auch bei seinem neuen Arbeitgeber erhalten bleiben. Schließlich hat Hans-Volker Mann entscheidend an der Entstehung seines nächsten Arbeitgebers mitgewirkt.

„Wenn wir etwas in Deutschland nicht können, dann ist es Vertrieb!“, lautete die damalige Aussage von Hans-Volker Mann. Nach einiger Zeit fand sich eine Lösung für diese Aufgabe: Nestor, SMEA, Spielberg und die heutige Geschäftsführung taten sich zusammen und gründeten EAGLE-Documents GmbH, einen Spezialisten für ECM-Produkte in Deutschland. Und auch das klappte vorzüglich: EAGLE steht mit FileDirector heute da, wo viele hinwollen. 

Mehr Informationen in Kürze.

Technisches Datenblatt

  • Trainer
  • Sprecher zu interessanten Themen wie Sicherheit, Infrastrukturen, Migrationen, HyperV, DMS, IT-Compliance und Rechtssicherheit
  • Integration von FileDirector
  • Infrastrukturdesign und Umsetzung
  • Technical Presales für EAGLE Documents GmbH
  • Forensik
  • VOIP
  • VPN Lösungen
  • DMS: FileDirector, DocuWare, ELO, SAP Archive Link
  • Domänen: Microsoft, Gruppenrichtlinien, Centrify, Samba, LDAP/Kerberos
  • Messaging: Microsoft Exchange Server, Tobit, Kerio, Kolab, Zarafa, OpenExchange
  • Netzwerk:TCP/IP, IPTables, Microsoft, Lancom, Funkwerk, Astaro/Sophos, Juniper
  • Applikationsfilter: Sophos, Sonicwall, Watchguard, TMG (immer noch, ab und an sehr gerne)
  • Collaboration: Microsoft Sharepoint, Atlassian Confluence
  • Backup: Veeam, Symantec Backup Exec, Arcserve
  • Hypervisoren: Microsoft HyperV, VMware ESX, Xen
  • VOIP: Asterisk, 3CX, SwyxWare, Starface, Lancom VCM
  • WiFi: Lancom, Ruckus, Cambium, Unifi/airFiber, Mimosa, Ignite-Net, Freifunk
  • OS: Unix, Linux, Power7, Windows
  • Datenbanken: Microsoft SQL, mySQL
  • Storage: HPE Storage, FSC DX, Brocade, Atto