Immer und immer wieder dasselbe – USN Rollback

Menu:Home/Immer und immer wieder dasselbe – USN Rollback

Immer und immer wieder dasselbe – USN Rollback

Manchmal bin ich echt am verzweifeln, was in manchen Köpfen so vorgeht. Vor ein paar Wochen noch war das Telefongespräch wie folgt: „Ja, unser Dienstleister hat uns endlich HyperV bereitgestellt. Der hat dann auch gleich alles virtualisiert und es läuft super!“. Meine Frage „Wie hat er denn das AD neu bereitgestellt“ wurde mit „gar nicht!“ beantwortet. „Der war so schlau, auch gleich P2V auf den DC’s zu machen“. „Im laufenden Betrieb?“ war meine Frage. „Ja, wir hatten keinerlei Ausfallzeiten, ist doch super, oder?“.

2103: The Active Directory database has been restored using an unsupported restoration procedure. Active Directory will be unable to log on users while this condition persists.

Da klatscht man sich doch mit der Hand vor den Kopf und fragt sich, wann das Telefon wieder klingelt. Und es war auch so, nicht lange später wurde gemeldet „Ich glaube, unser AD repliziert irgendwie nicht oder spielt total verrückt, irgendwie können wir uns auch nicht mehr anmelden“. Der Dienstleister wird jetzt nicht mehr beauftragt, aber ich habe – ehrlich gesagt – bald auch keine Lust mehr, ewig dasselbe zu predigen: Repl-Zeugs wird nicht geklont, „gesnapshottet“ oder was auch immer – eben auch nicht P2V migriert, was meint Ihr denn, was bei Online P2V passiert? Himmel – ist das denn so schwer zu verstehen? Wo bitte ist denn das Problem dabei, mal eben n‘ vernünftiges DCPROMO zu machen? Ich will auch mal Wochenende, feiern gehen oder Feierabend und nicht ständig Müll wegräumen. Meine Güte.

Und weil ich keine Lust habe, alles wieder und wieder und wieder zu schreiben, bitte hier nachlesen: Link. Danke! Passender Lernstoff hier: Link

 

By | 2016-10-17T15:00:22+00:00 14.07.2013|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Immer und immer wieder dasselbe – USN Rollback

About the Author:

John Lose
John Lose ist Informationstechnologe und Datenreisender. Manche mögen ihn als "Aluhut-Träger" bezeichnen, denn er mag nur kleine Rechenzentren, die er selbst kennt. Public Clouds kommen für Ihn höchstens für Webseiten in Frage. John ist Katzenliebhaber, hat aber keine Katze, fährt gerne nach Südfrankreich und hört Tech-House. Mehr über John Lose erfährst Du in seiner Vita.  Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, so kannst Du auch Danke sagen, wenn Du möchtest:  >> Dankeschön <<.