Mit Bildern Löcher in Webseiten buddeln… Und das nur für Lightroom…

Menu:/Mit Bildern Löcher in Webseiten buddeln… Und das nur für Lightroom…

Mit Bildern Löcher in Webseiten buddeln… Und das nur für Lightroom…

Im Zuge meiner WordPress „Umbaumaßnahmen“ versuche ich, recht passable Workflows hinzubekommen. Einer davon ist: Lightroom zu WordPress. Achherrjemine, ein Träumchen.

 

Es gibt da so einiges, was man sich in sein WordPress hineinbauen kann. Ziel der Sache ist aber, so wenig wie möglich Plugins aktiv zu haben und weiterhin komfortabel zu arbeiten, schlicht ein Ding der Unmöglichkeit. Mit diesem Theme kommen gleich 3 Slider Plugins „for free“ mit allen ihren [popover title=““ title_bg_color=““ content=“Sicherheitslücke, schlechte Programmierung, etwas, was mich aufregt“ content_bg_color=““ bordercolor=““ textcolor=““ trigger=“click“ placement=““ class=““ id=““]Text[/popover] und jetzt will ich auch noch Bilder hochladen – Oh Mein Gott.

Naja, es ist ja nur eine „private“ Website. Es gibt da ja eine Menge für Lightroom. So ziemlich jedes Plugin benötigt die NextGen Gallery. Etwas, was ich überhaupt nicht mag, denn dieses Ding scheint mir alles andere als „klein“ und im WordPress-Supportforum möchte für jedes einzelne Problem ein Ticket aufgemacht werden. Die Supportfragen sind für mich alles andere als „witzig“, denn es wird immer öfter auch ein Sicherheitsthema diskutiert. NoGo! Ebenso wie das nicht beantworten von Fragen im Forum. Weiterhin verlangen die happige $39 für ein Upgrade auf eine nutzbare Version, weil die Lightbox eher eine Katastrophe ist, denn mit ihrem furchtbaren Javascript überhaupt nutzbar zu sein. Weiterhin wollen alle Plugins für WordPress auch noch mal Geld haben, um in Nextgen importieren zu dürfen. Eigentlich will ich ja nur Bilder einfach hochladen lassen und anschließend eine Gallerie erstellen, wie ich es möchte.

Dazu gibt es von einem lieben Franzosen das Plugin „WP/LR Sync“, was nichts anderes tut, als die Medienbibliothek direkt mit Bildern zu versorgen. Die Einstellungen sind relativ einfach, zwei Plugins installiert – eine XMLRPC Erweiterung für WordPress und eine Lightroom Erweiterung, ein wenig konfigurieren – schon seid Ihr fertig:

Bildschirmfoto 2015-05-31 um 08.53.01

 

Ihr bekommt das Plugin und hilfreiche Tipps bei meow.fr. Es kostet je nach Wunsch zwischen $10 (jährlich) und $30 (einmalig).
Das ist mehr als fair.

By | 2015-05-31T12:06:04+00:00 31.05.2015|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Mit Bildern Löcher in Webseiten buddeln… Und das nur für Lightroom…

About the Author:

John Lose
John Lose ist Informationstechnologe und Datenreisender. Manche mögen ihn als "Aluhut-Träger" bezeichnen, denn er mag nur kleine Rechenzentren, die er selbst kennt. Public Clouds kommen für Ihn höchstens für Webseiten in Frage. John ist Katzenliebhaber, hat aber keine Katze, fährt gerne nach Südfrankreich und hört Tech-House. Mehr über John Lose erfährst Du in seiner Vita.  Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, so kannst Du auch Danke sagen, wenn Du möchtest:  >> Dankeschön <<.