Update: Exchange 2013 CU3 erschienen + Leichter „Anflug“ von Kritik

Menu:Home/Update: Exchange 2013 CU3 erschienen + Leichter „Anflug“ von Kritik

Update: Exchange 2013 CU3 erschienen + Leichter „Anflug“ von Kritik

Übrigens, auch Exchange 2010 SP3, RU3 ist erschienen: Link

Nebensatz/Kritik:

Ich habe mich in der Vergangenheit mit Kritik an Microsoft arg zurückgehalten, obwohl das Thema #Office365 und der immer stärkere Cloud-Push im deutschen Partnernetz bald fast nicht mehr zu ertragen ist. Ob dieses Vorgehen von Microsoft jetzt marketingtechnisch, für die doch „leicht sensibilisierten“, deutschen Kunden richtig ist, lasse ich als Frage einfach mal so im Raum stehen – Office 365 ist – auch bei noch bestehenden Safe Harbor Abkommen – äußerst problematisch, spätestens bis zur EU-Datenschutznovelle. Ich hadere auch stark mit mir, da ich mir der Konsequenzen eines kritischen Posts für ein Microsoft Produkt auch für meine Projekte durchaus im klaren bin. Ich schwanke derzeit erstmals in meiner Empfehlung für einige meiner Kunden, Microsoft Exchange 2013 produktiv einzusetzen. Die nächsten beiden Projekte im Jänner und Februar – wohlgemerkt im KMU-Umfeld – werde ich auf Kundenwunsch hin mit Exchange Server 2010 umsetzen.

Ich habe in unserer eigenen Umgebung bereits zwei Störfälle gehabt, einen unmittelbar nach Installation und CU2 Bereitstellung, einen weiteren im Regelbetrieb, welcher nach ca. 2-3 Wochen nach der Testphase aufgetreten ist.

Nachdem auch noch das von uns genutzte CU2 aufgrund der vielen Probleme zurückgezogen wurde und kurz darauf wieder durch ein „neues“ CU2 Release ersetzt worden ist, habe ich erstmals, auch in meinem Kundenumfeld, wirklich echte Argumentationsprobleme pro Exchange Server 2013. Denn auch meine Kunden haben gelitten und Support von mir beanspruchen müssen, als sie oftmals – verständlich – nicht mehr weiter wussten. Übrigens, auch bei mir war bei Exchange 2013 erstmals das Ende der Fahnenstange erreicht. Ein mit der heißen Nadel gestricktes Hotfix musste für einen Kunden her, um Probleme in der Transportrolle zu lösen. Diese Qualität bin ich so vom Microsoft Product Team nicht wirklich gewohnt. Ganz besonders, deswegen nicht, weil z.B. Sharepoint Portal Server 2013 wirklich gelungen ist.

Was man aber wirklich mal sagen muss: In Bukarest arbeiten für Microsoft richtig tolle, bestens ausgebildete, deutschsprachige Supporter. Es lohnt sich also, auch einmal über das Thema Support nachzudenken.

Ein Teil meiner Kundschaft ist also nicht ganz „positiv beeindruckt“, aus den unterschiedlichsten Gründen, und ich kann das durchaus nachvollziehen. Eine Rolle spielt da für viele sicherlich Microsoft’s Abkehr von der geliebten EMC und das immer noch ungeliebte, vielleicht auch verschlafene Thema Powershell, das ist nicht von der Hand zu weisen. Einige freuen sich allerdings auch darüber, vorneweg Christian Gröbner, der dürfte mit Sicherheit immer noch einen Freudentanz aufführen. Ein deutliches Murren ist jedoch über das neue, doch „recht schlichte“ Rollendesign zu vernehmen. Leider nimmt jedoch das Thema Produktqualität an Brisanz zu. Auch mit der Vorgehensweise hinsichtlich „Cumulative Updates“ hat sich Microsoft alles andere als ein Geschenk gemacht, wie man in den moderierten Kommentaren im Technet immer noch äußerst „deutlich“ nachlesen kann: Link.

Vor ein paar Tagen ist CU3 herausgekommen, welches (mit Verlaub) das nicht ganz unwichtige Thema DR-Recovery anspricht und da hat’s noch keine ausreichenden Rückmeldungen gegeben.

Also mache ich ein wenig Werbung für den wirklich hervorragenden, absolut stressfrei zu betreibenden, und rockstable funktionierenden Microsoft Exchange Server 2010, den wir wirklich alle richtig in unser Herz geschlossen haben. Nur weil ein neues Produkt da ist muss der Vorgänger nicht unbedingt schlecht sein (welcher übrigens von Microsoft weiterhin wunderbar mit Updates versorgt wird)!  

Wie immer muss ein Cumulative Update deinstalliert werden, um das nächste CU (in diesem Fall CU3) zu installieren. Ich rate Euch also dringend zum Konsultieren der Diskussion im Technet Exchange Team Blog. Macht Euch ein eigenes Bild.

Update: Der berühmte Fehler 1006 ist ein immer wiederkehrender Freund… Bei 4 von mir betreuten Hütten läuft CU3 inzwischen.

[framed_box style=“note“]Das Exchange CU3 – ca. 1,5GB – gibt es hier (Link)
Die  Exchange Team Blog Diskussion ist hier (Link)
Hinweise zur Migration von 2007/2010 findet Ihr hier (Link)[/framed_box]

By | 2013-12-03T20:25:18+00:00 27.11.2013|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Update: Exchange 2013 CU3 erschienen + Leichter „Anflug“ von Kritik

About the Author:

John Lose
John Lose ist Informationstechnologe und Datenreisender. Manche mögen ihn als "Aluhut-Träger" bezeichnen, denn er mag nur kleine Rechenzentren, die er selbst kennt. Public Clouds kommen für Ihn höchstens für Webseiten in Frage. John ist Katzenliebhaber, hat aber keine Katze, fährt gerne nach Südfrankreich und hört Tech-House. Mehr über John Lose erfährst Du in seiner Vita.  Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, so kannst Du auch Danke sagen, wenn Du möchtest:  >> Dankeschön <<.