Was Dich in mac OS Sierra noch erwartet – Meine Anmerkungen für das Upgrade

Menu:Home/Was Dich in mac OS Sierra noch erwartet – Meine Anmerkungen für das Upgrade

Was Dich in mac OS Sierra noch erwartet – Meine Anmerkungen für das Upgrade

Die meisten haben es mit Sicherheit nicht abwarten können und wechseln schon lange vor dem offiziellen Releasetermin auf Sierra. Doch es gibt nebst der neuen Funktionen – z.B. geräteübergreifendes Copy & Paste auch Schattenseiten. Nämlich mit Deiner vorhandenen Software. Und auf die will ich hinweisen.

Der hauptsächliche Grund wird für Dich wohl sein, dass Du Deinen Mac mit der Apple Watch entsperren kannst (Link) und ja, ich gebe zu, auch für mich ist das ein mehr als nur angenehmes Killerfeature. Aber es gibt noch mehr. Unter anderem das neue Dateisystem APFS, welches für die Allgemeinheit jedoch erst später verfügbar ist. Es macht Sinn, ist jedoch ein Problem, insbesondere für Adobe Anwendungen, da diese nicht mit case-sensitive-only Dateisystemen umgehen können.

Und es gibt noch mehr Probleme, gleich zu Beginn. Die Registrierung von On-Premise-Anwendungen von z.B. CS6 wird nicht klappen, Adobe hat den Support für CS6 bereits eingestellt. Ebenso kann es bei VMware Fusion und Virtualbox zu Problemen kommen, z.B. hinsichtlich der 3D-Beschleunigung – Mein Tipp ist hier, jene zu deaktivieren. Auch die iSCSI-Initiatoren funktionieren noch nicht recht, es streikt mal wieder Atto, während – oh Wunder – Globalsan’s tool bereits bei den Beta-Kunden einige erfolgreiche Ausflüge genießt, Kernsafe ist bei mir weiterhin ungetestet. Bei einigen Tools kann man sich noch mit Java helfen, aber es sollte wohl überlegt sein, ob das auch so funktioniert, wie erwartet. Aber auch im hinterletzten Winkel kann es ab und an zu Problemen kommen, bei Adobe’s Acrobat denkt jeder bestimmt zuletzt an’s Drucken aus der Applikation selbst.

Auch bei Sierra selbst ist noch nicht alles in Ordnung. Um manche Tools mache ich einen riesigen Bogen, als da wären z.B. die Speicherverwaltung, welche mit äußerster Vorsicht zu genießen ist, sowie die (leider default) Konfiguration von iCloud Drive „Mac-Speicher optimieren“. Ebenso würde ich nicht auf die Idee kommen, Desktop und Dokumente komplett in die Wolke zu packen. Wer wegen Siri nach Sierra wechselt, der wird mit Sicherheit enttäuscht sein, zumindest in unserer Landessprache will sie noch recht wenig verstehen, auch fehlt das beliebte „Hey, Siri“, welches über Umwege in Ansätzen hinzubekommen ist – Link. Apple hat jedoch eine Menge unter der Haube optimiert, was sich in 64Bit Programmen äußerst positiv auswirgt, ja sogar Microsoft Office 2016 (dessen Bereitstellung mit einer Box-DVD eher problematisch ist) fliegt, wie nie zuvor.

Was mir persönlich nicht gefällt, ist die fehlende Konsequenz. Die sehr gut funktionierende, aber schwierig einzurichtende Watch-Unlock-Funktion hätte als API an andere Tools, wie z.B. 1Password weitergereicht werden können. Ebenso hätte man Siri auf macOS eine ähnliche API auf den Weg geben können, wie z.B. bei iOS. Sehr gut hingegen gefällt mir das geräteübergreifende Arbeiten, es wurde noch einmal verbessert.

Ganz recht, es wackelt (noch). Ich für meinen Teil bin froh, dass meine Geräte alle funktionieren, so wie erwartet. Dennoch kann ich mich von der Nutzung von CS6 zukünftig wohl verabschieden und werde wohl oder übel auch CC-Produkte einsetzen müssen, sofern sich keine Alternative für Lightroom findet. Wie immer gibt es bei Macrumors (LINK) die entsprechenden „Nachguck-Seiten“, auf jene Du auch einen Blick werfen kannst. Ein Backup vorab oder eine weitere Testpartition dürfte auf jeden Fall nicht schaden, anzulegen.

Anmerkungen meinerseits (meine eigenen Erfahrungen, kann bei Dir anders sein):

Funktioniert:

  • Fast alle macOS Standard-Apps, Exchange-Anbindung, imap und smtp, sowie WebDav
  • ncp/Lancom VPN Client (siehe BETA-FTP bei Lancom)
  • 1Password
  • Thunderbird mit GPGTools (Enigmail)
  • Atto XTend SAN 3.51+ und 4.01+
  • OXDrive
  • NextcloudDrive
  • istat Menus
  • FinalCut Pro X
  • Focusrite’s Saffire Mixcontrol erst ab 3.8b1
  • Globalsan iSCSI initiator
  • Aperture
  • Transmit
  • Sonos
  • Pixelmator
  • Ableton 9.5
  • Handbrake
  • Slack
  • 1Password
  • battle.net & steam
  • Bootcamp
  • Logitech Gaming Software (8.79.52)
  • Office 2016
  • VirtualBox
  • VMware Fusion

Funktioniert mittelprächtig:

  • VMware Fusion 8.5 (VMX)
    • Grafikbeschleunigung überall zwingend deaktivieren, sonst Crash in Windows und Debian Derivaten
  • VirtualBox
    • Grafik Immer noch unrund in 5.1.6, selten Abstürze der gesamten VM
  • Office 2016
    • Du solltest nach der Installation den Updater aktualisieren und anschließend die Microsoft KB-Artikel (Link) zu jedem Produkt einzeln installieren, erst dann läuft es problemlos und superschnell
  • Apple Standardtools
    • Appstore Anmeldung/Hänger (selten)
    • Autoupdate benötigt viel Speicher
  • 1Password
    • Absturz bei der ersten Nutzung, dann aber fehlerfrei
  • Einzelne Adobe CC Produkte, jene bereits in elCapitan installiert wurden nach OS Migration
    • Fehler bei der Programmnutzung, Rechtsklick in Lightroom z.B. führt zum Absturz
    • Adobe Application Manager benötigt sudo (örgs!)
    • Lightroom CC kriegt das mit den Importverzeichnissen nicht mehr auf die Reihe
  • Docker
    • Probleme mit IPv6
  • Adium
    • Anmeldung hängt bei 25%, Du musst dich manuell anmelden dann geht’s

Funktioniert gar nicht:

  • Apple Mail mit GPGTools
  • ncp VPN Client (auch Lancom) – Lauffähig nur mit deaktiviertem SIP/csrutil (bedeutet für mich nicht lauffähig)
  • Razer Synapse
  • Reaper mit Ultraschall
    • Kein Kontakt zum Audiogateway
    • Diverse Anzeigefehler
  • Quickcal
    • Kalendereintrag wird nicht übernommen
  • Adobe CS6
    • Neuinstallation schlägt fehl, Meine Seriennummer wird nicht angenommen, obwohl ich sie vorher deaktiviert habe.
    • Installer funktioniert nur aus dem gepackten Paket heraus, nicht jedoch per Doppelklick und nicht ohne administrative Berechtigungen
    • Benötigt Java
      • Versuche es erst gar nicht
  • Atto XTEND SAN iSCSI Initiator 3.5 (4.x unbekannt)
    • Talkt nicht mit dem Daemon (JAVA-Problem, offenbar kein SIP-Problem)
    • Atto hat eine neue Version angekündigt
By | 2016-10-16T01:36:28+00:00 16.09.2016|Techbla|Kommentare deaktiviert für Was Dich in mac OS Sierra noch erwartet – Meine Anmerkungen für das Upgrade

About the Author:

John Lose
John Lose ist Informationstechnologe und Datenreisender. Manche mögen ihn als "Aluhut-Träger" bezeichnen, denn er mag nur kleine Rechenzentren, die er selbst kennt. Public Clouds kommen für Ihn höchstens für Webseiten in Frage. John ist Katzenliebhaber, hat aber keine Katze, fährt gerne nach Südfrankreich und hört Tech-House. Mehr über John Lose erfährst Du in seiner Vita.  Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, so kannst Du auch Danke sagen, wenn Du möchtest:  >> Dankeschön <<.